Twitch testet neue Art Werbung zu schalten

Twitch testet erzwungene Werbeblöcke mitten im Stream

Der Streamingdienst Twitch hat angekündigt, in der nächsten Zeit einen neue Art der Werbeschaltung zu testen. Dabei sollen dem Zuschauer auch ohne Zutun des Streamers, Werbeblöcke gezeigt werden.

Das Unternehmen testet derzeit die automatische Ausstrahlung von Werbeblöcken in Streams, die für eine gewisse Zeit keine Werbung geschaltet hatten. Wenn der Streamer also nicht selbstständig regelmäßig eine Werbepause einlegt, übernimmt das neue Feature dies automatisch. Die Werbung soll unter anderem auch den Streamern zugute kommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitchs Plan nicht sonderlich beliebt

Diese Ankündigung stößt im Netz nicht gerade auf große Begeisterung. Sowohl Zuschauer als auch Streamer sind über diese Pläne alles andere als erfreut. Twitch nimmt dabei nämlich keinerlei Rücksicht auf die Zuschauer. Der Live-Content wird für diese erzwungene Werbepause schließlich nicht unterbrochen und läuft einfach weiter. Zudem erkennt diese Funktion von Twitch natürlich auch nicht, wann der Live-Content besonders spannend ist, oder wann sich eine kurze Unterbrechung anbieten würde. Auf diese Weise verpasst der User immer wieder interessante Inhalte des Streams.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Laut dem Twitch Support soll der Stream in einem kleinen Fenster weiterlaufen. In der App auf iOS Geräten scheint dies allerdings nicht immer der Fall zu sein.

Lies auch: Kai Pflaume ist jetzt auch YouTuber

Viele Streamer zeigen sich besorgt darüber, dass diese Art Werbung zu schalten, ihnen die Zuschauer vergrault. Andere weisen zu Recht darauf hin, dass diese erzwungenen Unterbrechungen dem Streamingerlebnis erheblich schadet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Diese Art der Werbeunterbrechung nervt extrem

Als einer der Glücklichen, die diese Neuerung derzeit ‚testen‘ dürfen, muss ich sagen, dass es für mich ein Grund ist, Twitch nicht weiter zu nutzen – sollte diese Funktion auf die jetzige Weise Bestand haben. Die Werbeblöcke lassen sich nicht, wie zum Beispiel bei vielen YouTube-Ads, nach ein paar Sekunden abbrechen. Stattdessen wird man, teilweise nur wenige Minuten nachdem man in einen Stream geschaltet hat, gezwungen, sich zwei Minuten lang Werbung anzusehen. Immer zu den ungünstigsten Zeiten versteht sich. Ich bin davon bereits nach nur wenigen Minuten derart genervt, dass ich den jeweiligen Stream beende und meine Zeit anders nutze.

Für mich persönlich ist es nicht der Umstand, dass ich Werbung zu sehen bekomme, der mich so stört. Auf irgendeine Weise muss sich die Plattform natürlich auch finanzieren. Vielmehr ist es unglaublich ärgerlich, dass Twitch mich ganz willkürlich dazu zwingt, nicht nur einen, sondern direkt vier oder fünf Spots anzusehen.

Twitch weist darauf hin, dass es dich dabei derzeit noch um einen Probelauf handelt. Im Anschluss sollen die dabei gewonnenen Daten ausgewertet werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Plattform ihr Konzept noch einmal nachjustiert und sich eine andere, benutzerfreundlichere Variante der Werbeunterbrechungen letztlich durchsetzen wird.