MontanaBlack: Weniger Geld für Arbeitslose, mehr Geld für Rentner

MontanaBlack äußert sich zu Armut in Deutschland

Während eines Streams Anfang Juli fachsimpelte Marcel ‚MontanaBlack‘ Eris über Armut in Deutschland. Eine seiner steilen Thesen war dabei, dass man sich überlegen könne, Arbeitslosengelder zu kürzen und dafür Rentner besser zu unterstützen.

Wenn MontanaBlack mit seinem Stream in den ‚Realtalk‘ einsteigt, wird es fast immer kontrovers. Monte erklärt dabei seinen Zuschauern die Welt, so wie er sie sieht. Während des Streams vom 5. Juli ging er dabei zunächst auf seine Meinung zu Investmentmöglichkeiten ein. Immobilien gingen ja eigentlich immer. Wenn da nicht so viele nervige Gesetze wären. Oft sei es schließlich so, dass man sich nicht einmal das neue Haus nach eigener Vorstellung gestalten darf.

MontanaBlack war selbst nicht immer so ganz ehrlich gegenüber dem Arbeitsamt

Als Monte dann auf Armut und Altersarmut zu sprechen kam, warf er den Satz in die Runde, man könne ja drüber nachdenken, Arbeitslosengelder zu kürzen und dafür die Renten aufzubessern. Er sei sich aber natürlich im Klaren, dass er dafür Gegenwind erhalten würde. Er sei auch nicht der Meinung, dass alle Arbeitslosen den Staat um Geld bescheißen würden. Er selbst habe es zu Beginn seiner YouTube-Karriere aber auch noch eine Weile so gemacht, und Geld vom Staat kassiert, obwohl er schon kleinere Einnahmen mit YouTube hatte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz im Sinne Robin Hoods?

Monte hat auf jeden Fall Recht damit, dass es nicht in Ordnung ist, wenn Menschen nicht von ihrer Rente leben können. Deshalb über Kürzungen von Arbeitslosengeld nachzudenken ist aber reichlich absurd. Man nimmt das Geld von den Armen und gibt es anderen Armen…klingt vernünftig – hat Robin Hood nicht genau das gleiche gemacht? Noch absurder wird es dann, wenn diese Worte aus dem gleichen Mund kommen, der kurz zuvor noch meinte: „Wenn ich 20.000 – 30.000 verbrenne, dann tut das sehr weh – aber sie kommen diesen Monat auch wieder rein.“

Lies auch: MontanaBlack bezeichnet Sven von PietSmiet als H**ensohn

Der Staat hätte sicherlich zahlreiche andere Mittel, Renter zu unterstützen. Stichwort Rentenbesteuerung zum Beispiel. Selbst wenn er es im gleichen Satz relativiert, vermittelt so eine Aussage von Monte aber einfach den Eindruck, dass es allen Arbeitslosen in Deutschland finanziell ja doch recht gut gehen würde. Da dürften aber sicherlich viele widersprechen.