Trotz Corona – Knossis Auftritt in Bonn sorgt für Kopfschütteln

Knossi in Bonn 2020

Die Teilnahme von Jens ‚Knossi‘ Knosalla an der Eröffnung eines Dönergrills in Bonn, sorgte heute bei vielen Leuten für ungläubiges Kopfschütteln. Von Abstand halten oder dem Tragen von Masken, war im Live-Stream nicht viel zu sehen.

Der König, wie sich Knossi gerne nennt, begann seinen Live-Stream an einer Kölner Tankstelle, von wo aus er sich zusammen mit dem YouTuber Sascha Hellinger in Richtung Bonn aufmachte. Er kündigte an, er würde kurz vor 13 Uhr in Bonn eintreffen, um dort pünktlich an der Eröffnung von Xatars neuem Haval-Grill teilzunehmen. Er versprach seinen Zuschauern, er würde dort direkt in die Küche gehen und den Laden aufmischen.

Zahlreiche Fans vor Ort – kein Abstand und kaum Masken

Als Knossi dann in Bonn ankam, waren schon zahlreiche Schaulustige zusammengekommen, die Xatar, seine Rapper und auch den bekannten Streamer sehen wollten. Von Mund-Nasen-Schutz war da allerdings bei den meisten nichts zu sehen! Während Hellinger im Auto sitzen blieb, stürzte sich Knossi in die Menge – ebenfalls ohne Maske. Im Chat begannen bereits die Nachfragen, wieso sich denn niemand an die Corona-Regeln halten würde. Kurze Zeit später kamen dann auch auf Twitter die ersten Reaktionen.

Kritik an Knossi auf Twitter

Sven von PietSmiet meldete sich beispielsweise mit der Frage, wie man als bekannter Influencer so verantwortungslos sein könne, Leute zu solchen Treffen zu animieren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Tatsächlich muss man sich die Frage stellen, ob manche Menschen nichts aus den letzten Monaten gelernt haben, wenn sie sich auf diese Weise versammeln. Gerade von Influencern und anderen Leuten mit hoher medialer Reichweite, sollte man deutlich mehr Verantwortungsbewusstsein erwarten können. Auch wenn die Leute nicht alle allein wegen Knossi dort waren, so hat er doch eine Vorbildfunktion, wenn er das Event auf diese Weise in seinem Livestream überträgt.

Lies auch: MontanaBlack leistet sich Ankleidezimmer für 50.000 Euro

Generell ist so ein Livestreaming-Event auch eine coole Sache. Gerade zur Zeit sollten aber die allgemeinen Corona-Regeln eingehalten werden. Sollte aus so einem potentiellen Superspreading-Event für Bonn der nächste Lockdown entstehen, dürfte der Ärger der Menschen dort groß sein.

Update: Mittlerweile hat Knossi die Kritik ebenfalls mitbekommen und zeigt sich einsichtig, dass er unüberlegt gehandelt hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden