Scarra äußert sich zum Drama mit Fedmyster

Als eines der Gründungsmitglieder von OfflineTV äußerte sich nun auch William „Scarra“ Li während eines Streams zur Situation mit Fedmyster und der Zukunft von OTV.

Laut Scarra hatten sich Yvonne und die anderen OTV Mitglieder dazu entschlossen, das Fehlverhalten von Fedmyster öffentlich zu machen, nachdem Gespräche mit ihm zu nichts geführt hatten. Vor dem Rauswurf aus dem gemeinsamen Haus hatten sich die Verantwortlichen mit Fed zu einer Intervention getroffen. Dabei waren insgesamt sieben Frauen anwesend, von denen sechs auch Anschuldigungen gegen Fedmyster vorzubringen hatten. Das Gespräch habe gut drei Stunden gedauert.

Fedmyster änderte sein Verhalten auch nach der Intervention nicht

Anstatt sich das dort Gesagte zu Herzen zu nehmen, habe Fed im Anschluss allerdings alle möglichen anderen Leute kontaktiert, die Situation aus seiner Sicht geschildert und alles versucht, sich in ein möglichst gutes Licht zu rücken. Von dieser Art der Manipulation hatte auch Pokimane im Zusammenhang mit Fed berichtet. Scarra und das restliche Team sahen schließlich keine andere Möglichkeit mehr, als Fedmyster an die frische Luft zu setzen und die Gründe dafür auch öffentlich zu machen.

Trotz seines manipulativen und übergriffigen Verhaltens, bezeichnet Scarra seinen ehemaligen Mitbewohner nicht als schlechten Menschen. Fed habe allerdings ein extrem fehlerhaftes Mindset, wenn es um seine eigene Person und gewissen Situationen ginge.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scarra zur Zukunft von OfflineTV

Zur Zukunft von OTV äußerte sich Scarra ebenfalls. Er hoffe, dass möglichst schnell wieder Normalität einkehren wird. Allerdings benötigte die Streamer-Gruppierung dazu vor allem die Unterstützung ihrer Fans. Es seien bereits zwei Videos abgedreht, in denen allerdings auch Fedmyster noch vorkommt. Daher sei die Gruppe noch unentschlossen, wie sie mit deren Veröffentlichung umgehen soll. Laut Scarra war Fed ein extrem wichtiges Mitglied von OTV und die Organisation habe ihm sehr viel zu verdanken. Im Lichte der letzten Enthüllungen sei es aber sehr schwer, nun zu entscheiden, wie es mit dem vorhandenen Videomaterial weitergehen soll.

Für das kommende Jahr wünscht sich Scarra inständig, dass es bloß nicht noch mehr Drama geben wird. Das wichtigste sei es, so schnell wie möglich wieder in ein normales Fahrwasser zu gelangen. Im Moment ginge es allen im Haus sehr schlecht mit der Situation und kaum einer hätte in den letzten Nächten viel Schlaf bekommen.