PogChamps Gewinn von 10.000 Dollar geht an Voyboy

PogChamps Finale Voyboy gegen Hutch

Der Sieger des ersten PogChamps Turniers steht seit gestern Abend fest. Joedat „Voyboy“ Esfahani konnte sich im Finale gegen Hutch durchsetzen und nimmt nun das Sieger-Preisgeld von 10.000 Dollar mit nach Hause.

Mehr zum Thema: Für Papaplatte ist im PogChamps-Viertelfinale Schluss

Das Finale zwischen Voyboy und Hutch wurde von Hikaru Nakamura und Alexandra Botez kommentiert. Hutch legte in der ersten Partie direkt sehr gut los. Bis zu einem gewissen Punkt war Hikaru regelrecht begeistert von ihm. Der Großmeister ging sogar so weit zu sagen, dass er das Spiel von Hutch jederzeit als Modell-Spiel nehmen würde, um es jungen Schachanfängern als positives Beispiel zu zeigen. Nach mehreren Fehlern von Voyboy ging die erste Runde daher auch verdient an Hutch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Voyboy entscheidet die zweite Runde für sich

In der zweiten Partie des Finales lief es dann nicht mehr gut für Hutch. Von seinem guten Spiel aus der ersten Runde war bei ihm nicht mehr viel zu sehen, weshalb der Ausgleich für Voy letztlich nicht unverdient war. Im Tiebreaker hatten die beiden dann nur noch jeweils 3 Minuten auf der Uhr stehen. Der ehemalige LCS-Profi Voyboy kam offenbar besser mit dem Druck klar und gewann mit einem deutlichen Zeitvorsprung.

In seinem Fazit sagte GMHikaru, dass ihm das Turnier viel Spaß bereitet hat und dass es sicherlich weitere Schachturniere dieser Art geben wird.