xQc holt sich seinen nächsten Twitch-Ban ab

Der kanadische Streamer Félix Lengyel, besser bekannt als „xQc“, wurde nun bereits zum wiederholten Male auf Twitch mit einem Ban belegt. Diesmal gingen auf seinem Stream offenbar wegen „expliziter Inhalte“ die Lichter aus.

Wie der Kanadier, der mit über 3 Millionen Followern und regelmäßig über 40.000 zeitgleichen Zuschauern zu den derzeitigen Twitch-Größen gehört, mitteilte, gilt die Auszeit für 24 Stunden. Während seine Zuschauer zunächst die Vermutung aufstellten, sein Ban könnten etwas mit den derzeitigen Copyright-Strikes für urheberrechtlich geschützte Musik in Clips zu tun haben, stellte sich dies wenig später als falsch heraus.

Auf Twitter gab xQc den Grund bekannt. Er habe gegen die Richtlinien von Twitch verstoßen, indem er „aus Versehen für eine Sekunde einen Gorilla, der angeblich einen anderen fi**t“, gezeigt hatte.

Der Streamer zeigte sich sehr verwundert über die Reaktion der Plattform, da er und seine Zuschauer sich offenbar nicht viel bei dem Missgeschick gedacht hatten. Die ganze Sache wäre sogar eher in einem Meme Format gewesen. Er werde sich allerdings auch nicht gegen die Strafe wehren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

xQc war vor allem mit Overwatch bekannt geworden. In letzter Zeit war er allerdings nicht ganz unbeteiligt an dem neuen Schach-Hype, der mittlerweile auf Twitch herrscht. Er hatte immer wieder live im Stream Unterricht vom Schachprofi Hikaru Nakamura erhalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden