Twitch gibt Update zur Copyright-Situation

Twitch Logo

Nach dem Aufruhr der letzten Tage um urheberrechtlich geschützte Musik in Videoclips und zahlreichen Verwarnungen für Twitch-Streamer, hat sich die Plattform erneut zu Wort gemeldet. Auf Twitter erklärten die Betreiber, dass sie an einer schnellen und umfassenden Lösung für ihre Streamer arbeiten würden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In ein paar Wochen soll dann die Möglichkeit bestehen, einfacher alle bestehenden Clips zu löschen. Bis dahin kann immerhin das Erstellen neuer Clips unterbunden werden. Desweiteren arbeite man mit Audible Magic zusammen, was in den kommenden Monaten ermöglichen soll, dass urheberrechtlich geschützte Musik in den Clips und VODs automatisch erkannt und gelöscht wird. Wie genau Audible Magic funktionieren soll, wird auf dem offiziellen Twitch-Blog erklärt.

Der Support stellte im Zuge des Updates noch einmal klar, dass man von Seiten der Plattform die Urheberrechte der Musiker und Labels absolut respektiere und Verstöße dagegen ahnden werde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wer es bis jetzt also bisher nicht verstanden hat, sollte spätestens jetzt begriffen haben, dass Copyright-Verstöße für Twitch keine Kleinigkeit sind. Es bleibt aber trotzdem noch die große Frage offen, ob ein Streamer erneut verwarnt werden kann, bevor die Maßnahmen zur massenhaften Löschung von Clips auch umgesetzt werden. Gerade die Streamer, die mittlerweile tausende von Clips haben, werden es kaum schaffen können, innerhalb kürzester Zeit alles an Videomaterial zu löschen, welches möglicherweise urheberrechtlich geschützte Musik enthält.