Riot Games reagiert auf Voyboys Video

https://euw.leagueoflegends.com/de-de/news/dev/quick-lol-thoughts-game-ruining-behavior/

Das Video, in dem Joedat „Voyboy“ Esfahani die derzeitigen Missstände in League of Legends anspricht und Riot Games dazu auffordert, mehr gegen Trolle und Spieler, die anderen das Spielvergnügen nehmen, vorzugehen, scheint bei dem Unternehmen Gehör gefunden zu haben. Nachdem bereits zahlreiche weitere Streamer und Youtuber, die ebenfalls hauptsächlich LoL-Content produzieren, Voyboys Video aufgegriffen und ihm meistens in allen Punkten zugestimmt haben, reagierte nun auch der Entwickler des beliebten MOBA-Games mit einer Ankündigung, in Zukunft weitere Maßnahmen gegen unerwünschtes Verhalten im Spiel einzuführen.

Auf der offiziellen League of Legends Seite heißt es da:

Kurz und bündig: Das Vorgehen gegen Verhaltensweisen, durch die Spiele absichtlich negativ beeinflusst werden, sollte für uns höhere Priorität haben. Daher werden wir die Funktionsweise der Meldungen in naher Zukunft verbessern und das Meldesystem auf die Championauswahl erweitern. Außerdem werden wir auf längere Sicht bessere Erkennungsmaßnahmen für absichtliches Trollen/Verlassen des Spiels testen. Wir denken auch schon über weitere Schritte nach, möchten uns vorerst aber noch auf die Erkennungsmaßnahmen konzentrieren. Ich werde jeden Monat ein Update darüber veröffentlichen, wie gut wir vorankommen und wie die Tests in bestimmten Regionen verlaufen.“

Jetzt wird es dann interessant sein zu sehen, inwieweit Riot in der Lage ist, den Worten auch Taten folgen zu lassen. Für Voyboy, der in einem zweiten Video auf die Ankündigung von Riot reagiert hat, zeigt das Unternehmen bereits sehr gute Ansätze. Riot sei sich der Problematik bewusst und trete mit der Community in einen transparenten Dialog. Er merkt aber auch richtigerweise an, dass es sich bei einem so großen Spiel um ein eigenes Ökosystem handele, in dem jeder einzelne seinen Teil zu einer positiven Erfahrung beitrage. Er macht dazu den Vorschlag, dass jeder Spieler, der sich dazu bereit erklärt, das eigene Verhalten derart anzupassen, dass die LoL-Community wieder angenehmer für alle wird, diese Botschaft unter dem Hashtag #SaveLeague verbreiten soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden